07.11.2019

Klimafreundlich tanken bei Alnatura

Erste Ökostrom-Ladesäule der Elektrizitätswerke Schönau in Darmstadt | Ausweitung auf weitere Standorte geplant

Darmstadt/Schönau, 7. November 2019. Seit rund zehn Jahren bezieht Alnatura in seinen Märkten und nun auch im neuen Darmstädter Unternehmenssitz 100-prozentigen Ökostrom von den Elektrizitätswerken Schönau (EWS). Jetzt ist der hessische Bio-Händler mit dem Öko-Energieversorger aus dem Schwarzwald eine neue zukunftsweisende Kooperation im Bereich der nachhaltigen E-Mobilität eingegangen: Am 4. November wurde auf dem Alnatura Campus die erste öffentlich zugängliche E-Ladesäule in Betrieb genommen, die reinen Ökostrom aus erneuerbaren Energien liefert. Aktuell können die Gäste des Unternehmenssitzes und des dort ansässigen Lokals tibits vor Ort Strom tanken. In Planung ist das Aufstellen weiterer Ladesäulen der EWS an verschiedenen Standorten der Alnatura Märkte. Dann erhalten auch Alnatura Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, während des Einkaufs klima- und ressourcenschonend ihre Elektroautos zu betanken.

Alnatura Gründer Götz Rehn, der selbst seit einem Jahr ein Elektroauto als Geschäftswagen fährt, erläutert: "Alnatura will einen Beitrag zu einem ressourcenschonenden Umgang mit der Erde leisten. Und das nicht nur mit unseren Bio-Produkten, sondern auch, indem wir mit Partnern nachhaltige Ideen und Konzepte entwickeln. Unseren langjährigen grünen Stromversorger EWS beim Ausbau der Infrastruktur für E-Mobilität zu unterstützen, ist daher für uns ein konsequenter und sinnvoller Schritt."

Unkompliziert tanken und zahlen mit der Girokarte
Installiert haben die EWS auf dem Campus eine Wechselstromladesäule, an der zwei Autos gleichzeitig mit einer Leistung von jeweils 22 Kilowatt betankt werden können. Anders als auf dem Campus sind an den Alnatura Märkten Gleichstrom-Schnellladesäulen mit einer Leistung von 50 Kilowatt geplant, um den Kunden einen schnelleren Ladevorgang während des Einkaufs zu ermöglichen. Abgerechnet wird der Strom an allen Ladesäulen mit dem nutzerfreundlichen Bezahlsystem Giro-e der GLS-Bank. Bei Giro-e können die Kunden ganz unkompliziert mit der kontaktlosen Girokarte ihrer Hausbank bezahlen. Eine vorherige Registrierung ist nicht notwendig. Über eine App können auch Kreditkarten und das Sepa-Lastschriftverfahren genutzt werden. "Alnatura ist für uns ein wichtiger Partner, um die dringend notwendige Verkehrswende zu gestalten. Die Elektromobilität ist hier ein wichtiger Baustein und es freut uns sehr, dass wir gemeinsam die benötigte Infrastruktur ein Stück voranbringen können", sagt EWS-Vorstand Sebastian Sladek.

Alnatura in Zahlen

Alnatura ist zum dritten Mal in Folge die beliebteste Lebensmittelmarke der Deutschen (Brandmeyer-Studie 2018). Das Unternehmen wurde 1984 von Götz Rehn erdacht und konzipiert. Aktuell gibt es 134 Alnatura Super Natur Märkte in 61 Städten in 13 Bundesländern. Unter der Marke Alnatura werden rund 1.350 verschiedene Bio-Lebensmittel produziert. Vertrieben werden diese in den eigenen Alnatura Märkten, europaweit in rund 12.700 Filialen verschiedener Handelspartner und im Alnatura Onlineshop.
Alnatura beschäftigt rund 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 220 Lernende. Im Geschäftsjahr 2017/2018 erwirtschaftete der Bio-Händler einen Umsatz von 822 Millionen Euro und damit ein Umsatzplus von 6,8% zum vergangenen Geschäftsjahr.

Die EWS Elektrizitätswerke Schönau eG
Die 1994 gegründeten EWS sind aus einer Bürgerinitiative hervorgegangen, die unter dem Eindruck der Katastrophe von Tschernobyl die Übernahme des Schönauer Stromnetzes erstritt. 2009 wurde das Unternehmen in eine Genossenschaft umgewandelt. Die EWS steht bis heute für eine nachhaltige Energieversorgung mit zertifiziertem Ökostrom aus 100% Erneuerbaren Energien, für Energiegerechtigkeit und Klimaschutz, gegen Atomkraft und Kohlestrom und für bürgerschaftliches Engagement. Mit dem Förderprogramm „Sonnencent“ werden Solaranlagen der Kunden und eine Vielzahl von Energieprojekten unterstützt. Die EWS haben heute 166 Mitarbeitende und 210.000 Kunden. Mit knapp 8.000 Mitgliedern ist das Unternehmen die größte Energiegenossenschaft in Baden-Württemberg.

Pressekontakte

Alnatura Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Constanze Klengel
Mahatma-Gandhi-Straße 7
64295 Darmstadt

Telefon: 06151-356-6693
Mail: presse@alnatura.de
Pressekontakt EWS
Petra Völzing
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Friedrichstr. 53/55
79677 Schönau im Schwarzwald

Telefon 07673 8885 624      
Mail: p.voelzing@ews-schoenau.de  
www.ews-schoenau.de

Bildmaterial in druckfähiger Auflösung senden wir Ihnen auf Anfrage gerne per Mail.