Größter Alnatura Super Natur Markt Deutschlands eröffnet in Freiburg

Insgesamt fünf Alnatura Märkte in der badischen Studentenstadt / Einweg-Plastiktüten werden abgeschafft

Bickenbach, 4. Dezember 2018. Am 6. Dezember geht in Freiburg ein neuer Alnatura Super Natur Markt an den Start. Im Stadtteil Zähringen, in der Zähringer Straße 295, eröffnet die fünfte Freiburger Alnatura Filiale, mit 900 Quadratmetern Verkaufsfläche der bisher größte Markt des hessischen Bio-Händlers. Die Kundinnen und Kunden finden dort ein umfangreiches Bio-Vollsortiment mit über 6.000 Artikeln, darunter viele Produkte aus der Region. 20 Arbeitsplätze entstehen in dem neuen Bio-Supermarkt, der Montag bis Samstag von 8.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet hat. Die Café-Bar bietet Heißgetränke und Bio-Snacks an, zum Sofortverzehr oder zum Mitnehmen.
In Baden-Württemberg gibt es mittlerweile 31 Alnatura Super Natur Märkte: Damit ist es das Bundesland mit den meisten Alnatura Filialen. Deutschlandweit betreibt das hessische Bio-Unternehmen 133 Märkte.

Bio aus der Region
Bei Alnatura kommen viele Frischeprodukte – wie Obst, Gemüse, Brot- und Backwaren – aus der Region, denn damit werden nicht nur Arbeitsplätze in der heimischen Landwirtschaft und im Handwerk gesichert. Kurze Transportwege sind auch ein Beitrag zum Umweltschutz und gewährleisten, dass die gelieferten Waren tagesfrisch sind.
Bio-Obst und -Gemüse kommt unter anderem von der Demeter-Gärtnerei Piluweri aus Müllheim-Hügelheim. Brot und Backwaren werden vom Bio-Backhaus Wüst aus Achern, der Bioland-Bäckerei Jenne aus Kiechlinsbergen und von Kaisers Gute Backstube aus Ehrenkirchen geliefert.

Nachhaltigkeit immer im Fokus: Ladengestaltung und Verpackungen
Auch bei der Gestaltung der Alnatura Super Natur Märkte legt das Unternehmen großen Wert auf Nachhaltigkeit. So besteht die Ladeneinrichtung in den Filialen vorwiegend aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, aus Natursteinfliesen und recycelten Materialien. Die Wände sind mit Naturfarben gestrichen, Glastüren vor den Kühlregalen sparen Energie. Seinen Beitrag zur Reduzierung der Plastikberge leistet Alnatura ebenfalls: Als erster Einzelhändler schafft das Unternehmen ab 2019 deutschlandweit Plastiktüten für Obst und Gemüse ab. Auch bei den Produkten hat das Bio-Unternehmen ressourcenschonende und nachhaltige Verpackungen immer im Blick: Sechs Tonnen Alufolie können beispielsweise durch die Umstellung der Verpackungsfolien der Alnatura Schokoladen von Alu auf Holzfaser eingespart werden. Ein eigenes Team von Verpackungsexpertinnen stellt die Alnatura Produkte regelmäßig unter diesem Gesichtspunkt auf den Prüfstand.

Spendenaktion für gemeinnützige Vereine / Kochevent im Alnatura Markt
Anlässlich der Filialeröffnung führt das Unternehmen wieder seine Spendenaktion "Alnatura Stadtprojekte" zugunsten von drei gemeinnützigen Vereinen vor Ort durch. Außerdem kocht das mobile Alnatura KostBar-Team live für die Kundinnen und Kunden im neuen Alnatura Markt frische, saisonale Bio-Gerichte aus den Produkten der Filiale.

Alnatura in Zahlen
Alnatura ist zum dritten Mal in Folge die beliebteste Lebensmittelmarke der Deutschen (Brandmeyer-Studie 2018). Das Unternehmen wurde vor über 35 Jahren von Götz Rehn erdacht und konzipiert. Er gründete Alnatura 1984 und ist bis heute Geschäftsführer. Neben Götz Rehn sind Rüdiger Kasch und Herwarth von Plate in der Geschäftsführung von Alnatura tätig.

Pressekontakt

Alnatura Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Constanze Klengel
Darmstädter Straße 63
64404 Bickenbach

Telefon: 06257-9322-693
Fax: 06257-9322-8693
Mail: constanze.klengel@alnatura.de

Bildmaterial in druckfähiger Auflösung senden wir Ihnen auf Anfrage gerne per Mail.