Wir stellen auf Bio um! – Die ABBI Chronik

Wie geht es mit der Alnatura Bio-Bauern-Initiative voran? Hier bleiben Sie auf dem Laufenden: Lernen Sie unsere ABBI-Bauern kennen. Begleiten Sie sie auf ihrem Weg zum Bio-Landbau und erhalten Sie Einblicke, was den Bio-Landbau ausmacht. Viel Spaß beim Scrollen, Anschauen, Lesen ...

11.06.2017

Die Alnatura Bio-Bauern-Initiative auf dem Umweltfestival

Das Umweltfestival in Berlin

Am 11. Juni fand das Umweltfestival in Berlin statt. Vor dem Brandenburger Tor versammelten sich bei strahlendem Sonnenschein tausende Besucher, um durch die Standreihen zu schlendern und das Unterhaltungsprogramm auf der Bühne zu genießen. Moderator und Journalist Ingo Hoppe verbreitete dabei gute Laune.

Mit von der Partie war in diesem Jahr auch wieder die Alnatura Bio-Bauern-Initiative. Im Rahmen des Projektes „Gemeinsam Boden gut machen“ verliehen der NABU und Alnatura – wie schon im Februar bei der BioFach – Urkunden an sechs Landwirte und beglückwünschten sie zum Gewinn des Förderpreises zwischen 18.500 und 60.000 Euro. Leif Miller (Bundesgeschäftsführer des NABU) und Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hartmut Vogtmann (Professor für ökologischen Landbau an der Universität Kassel und Vorsitzender des ABBI-Beirats) vergaben in diesem Jahr die Preise.

12.03.2017

ABBI-Betrieb Grenzmühle im TV

Josef Schmidt auf der Messe BioFach im Februar 2017

Unser ABBI-Betrieb „Grenzmühle“ von Andrea und Josef Schmidt wurde aufgrund ihres vielfältigen Erfolges, Ihres Engagements und ihrer außergewöhnlichen Anbauten, wie dem Mohn, vom Oberpfalz TV interviewt. Die Bauern haben nicht nur den Förderpreis im Rahmen der Alnatura Bio-Bauern-Initiative erhalten. Sie sind auch BÖLN Demonstrations-Betrieb; Josef Schmidt ist sogar Mitglied des Vorstandes des Landesverbands Bioland Bayern.

01.03.2017

Neue Bio-Bauern gesucht!

Ab sofort können sich wieder Bauern um die Förderung bewerben

Sie möchten Ihren landwirtschaftlichen Betrieb auf Bio umstellen oder kennen jemanden, der das tun möchte? Dann bewerben Sie sich bis zum 31. Juni 2017 für eine Förderung des NABU-Projektes "Gemeinsam Boden gut machen": Es werden Fördersummen von bis zu 60.000 Euro vergeben. Gerne Weitersagen!

28.02.2017

18 neue Bio-Bauern

Die neuen ABBI-Bauern 2017 auf der Biofach in Nürnberg

Am 16. Februar haben auf der Biofach in Nürnberg – der größten Messe für Bio-Lebensmittel weltweit – 13 Bauern den NABU-Förderpreis "Gemeinsam Boden gut machen" erhalten. Fünf weitere werden am 11. Juni auf dem Umweltfestival in Berlin vorgestellt. Alnatura unterstützt
das Projekt finanziell durch die Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI): Die Bauern erhalten eine Fördersumme zwischen 18.500 und 60.000 Euro für die Umstellung auf biologische Landwirtschaft. Damit können in diesem Jahr rund 2014 Hektar auf Bio-Landbau umgestellt werden.

Wussten Sie, dass Sie das Projekt mit dem Kauf von Alnatura Produkten mit dem Hinweis "Gemeinsam Boden gut machen" automatisch unterstützen? Damit leisten Sie einen Beitrag für mehr Bio-Landbau. Vielen Dank, dass Sie das möglich machen!

30.01.2017

Erfolgreiche Zwischenbilanz nach zwei Jahren – und ein Ausblick

Schäferei Michler aus Gemünden in Bayern

Ein Erfolg, den auch unsere Kunden ermöglicht haben: Zwei Jahre nach Start der Initiative zeigt ABBI Wirkung. Bereits 25 Betriebe wurden bei der Umstellung gefördert. Schon im ersten Jahr bewirtschafteten die durch ABBI unterstützten Betriebe mehr als 3 400 Hektar biologisch, das entspricht rund acht Prozent der bundesweit im Jahr 2015 neu entstandenen Bio-Fläche.

2017 folgen weitere 18 Betriebe. Und die Bandbreite der dahinter stehenden Bauern ist – typisch bio – äußerst vielfältig. Neben klassischen Milch- und Getreidehöfen fördert ABBI auch Winzer und Walnussbetriebe, Schäfereien, sogar einen Aronia-Bauern und einen Züchter seltener Rinderrassen.

Wer künftig auch noch auf Produkte mit dem Hinweis "Gemeinsam Boden gut machen" achtet, verhilft zu weiteren Bio-Bauern und damit zu mehr Bio aus Deutschland.

20.11.2016

Der Uhlbachhof in der "bio-offensive"

Umstellertage Uhlbachhof

Familie Jäger vom Uhlbachhof engagiert sich für die "bio-offensive" – ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) und des Verbands der Landwirtschaftskammer (VLK). Seit 2008 können sich interessierte Landwirte dort umfassend zur Umstellung auf ökologischen Landbau beraten lassen. Im Rahmen der sogenannten "Umstellertage" gewähren bereits umgestellte Betriebe einen Einblick in die Praxis des Bio-Landbaus. Auch der Uhlbachhof von Familie Jäger, die seit 2015 mit Unterstützung von ABBI auf ökologischen Landbau umstellt, war am 22. September Gastgeber eines solchen Umstellertages. Dort tauschten sie sich mit möglichen Bio-Neueinsteigern über Erfolge, Herausforderungen und Beweggründe für eine Umstellung aus. Die "bio-offensive" möchte mithilfe des direkten Erfahrungsaustauschs Vorurteile gegenüber des Bio-Landbaus abbauen und konventionelle Höfe dazu anregen, auf Bio umzustellen.

30.06.2016

Bewerbungsrunde 2016 erfolgreich abgeschlossen

Am 30. Juni 2016 endete die zweite ABBI-Bewerbungsrunde, die Alnatura und der NABU gemeinsam durchgeführt haben. Wir freuen uns über mehr als 80 Bewerbungen! Jetzt dürfen wir gespannt sein, welche Bauern für die Förderung ausgewählt werden und sich damit über eine finanzielle Unterstützung von bis zu 60.000 Euro für die Umstellung auf ökologische Landwirtschaft freuen können.

Übrigens: Von 2014 auf 2015 ist die Zahl der ökologisch wirtschaftenden landwirtschaftlichen Betriebe bundesweit um 5,7 % gestiegen. Die Bio-Betriebe hatten 2015 also einen Anteil von 8,7 % an der Gesamtzahl der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland – und ABBI hilft dabei! (Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, 11.07.16, "Ökolandbau: Mehr Betriebe, größere Fläche")

16.06.2016

Die Alnatura Bio-Bauern-Initiative auf dem Umweltfestival

ABBI-Bauern auf Umweltfestival Berlin

Am 5. Juni fand das Umweltfestival der GRÜNEn LIGA in Berlin statt, mit Alnatura als einer der Sponsoren. Mit dabei war auch die Alnatura Bio-Bauern-Initiative. Wie schon im Februar auf der BioFach, überreichten der NABU und die Mitglieder des ABBI-Beirates Urkunden an sechs ABBI Landwirte und beglückwünschten sie zum Gewinn des Förderpreises zwischen 20.000 € und 60.000 €.

Darüber hinaus gab es eine Talk-Runde zu den Themen "Gemeinsam Boden gut machen" und "30 Jahre Bundesministerium für Umwelt" mit Götz Rehn, Torsten Ehrke (Bundesvorstand Grüne Liga e. V.), Leif Miller (Bundesgeschäftsführer des NABU), Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hartmut Vogtmann (Professor für ökologischen Landbau an der Universität Kassel und Vorsitzender des ABBI-Beirats) und Barbara Hendricks (Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit).

17.03.2016

ABBI ist Werkstatt N Projekt 2016!

Werstatt N Auszeichnung ABI

Die Alnatura Bio-Bauern-Initiative ist vom Rat für Nachhaltige Entwicklung mit dem Qualitätssiegel "Werkstatt N" ausgezeichnet worden. Das Siegel vergibt der Rat jedes Jahr an 100 Ideen und Projekte, die nachhaltiges Denken und Handeln im Alltag lebendig machen.

01.03.2016

Neue Bio-Bauern gesucht!

Neue ABBI-Bauern gesucht

Mit Hilfe von ABBI stellen derzeit 25 Landwirtinnen und Landwirte auf Bio um. Falls auch Sie sich für eine Umstellung auf Bio-Landbau interessieren, dann bewerben Sie sich noch bis zum 30. Juni 2016 um eine Förderung. Sagen Sie es weiter!

16.02.2016

ABBI-Förderpreis für 15 neue Bio-Bauern

ABBI-Bio-Bauern

Die Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) unterstützt 15 weitere Bauern bei der Umstellung auf Bio. Gemeinsam mit dem NABU hat Alnatura den ABBI-Förderpreis in Höhe von insgesamt 430.000 Euro an zunächst elf Landwirte verliehen, vier weitere folgen im Juni. Die Auszeichnung fand auf der BioFach, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, in Nürnberg statt. Unter den Preisträgern befinden sich Milch- und Getreidebauern, aber auch außergewöhnliche Betriebe wie eine Walnuss-Baumschule und ein auf Johannisbeeranbau spezialisierter Hof. ABBI kommt gut an: Wurden im Gründungsjahr zehn Höfe unterstützt, sind es im aktuellen zweiten Jahr bereits 15 neue Bio-Betriebe. Das machen die Alnatura Kunden möglich, denn von jedem Produkt mit dem Hinweis "Gemeinsam Boden gut machen" kommt 1 Cent des Verkaufserlöses der Initiative zugute.

05.02.2016

ABBI-Beirat: 430.000 Euro für 15 neue Bio-Höfe

ABBI-Beirat

65 Bauern, so viele wie noch nie, haben sich zuletzt um eine Förderung durch die Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) beworben. 15 Bauern hat nun der ABBI-Beirat, ein Expertengremium aus Bio-Landwirten, Wissenschaftlern, Alnatura Kunden, dem NABU und einem beratenden Alnatura Vertreter, ausgewählt. Die Landwirte erhalten insgesamt 430.000 Euro. Damit erleichtert ABBI jedem dieser Bauern die Umstellung seines Hofes auf Bio. Neue Bewerbungen sind willkommen!

14.01.2016

Lernen Sie unsere ABBI-Bauern kennen

Steckbriefe, Impressionen, Porträts: Erfahren Sie in unserer neuen Galerie mehr über die Höfe, die mit Hilfe von ABBI auf Bio umstellen.

01.12.2015

Der ABBI-Beirat entscheidet, welche Höfe gefördert werden

ABBI-Beirat

Mit der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) möchten wir gemeinsam mit dem NABU Landwirte dazu motivieren, ihre Höfe auf Bio umzustellen. Bauern können sich um eine Förderung bewerben, die sie in der Umstellungsphase finanziell unterstützt. Welche Bauern am Ende die ABBI-Förderung erhalten, darüber entscheidet der ABBI-Beirat. In diesem Gremium sind Experten verschiedener Fachrichtungen vertreten, die ihre jeweilige Perspektive einbringen, darunter auch zwei Alnatura Kundinnen.

29.10.2015

2015 ist das Internationale Jahr des Bodens

Bio macht Boden gut

Mit der Alnatura Bio-Bauern-Initiative wollen wir Boden gut machen. Und zwar im doppelten Wortsinn: Denn zum einen hat Deutschland großen Aufholbedarf, was biologisch bewirtschaftete Flächen betrifft. Und zum anderen tut Bio dem Boden gut. Mehr erfahren Sie beim Klick auf das Bild.

20.10.2015

Die Jägers werden Bio-Bauern (3)

Gerade ist auf dem Uhlbachhof der erste Sommer seit Beginn der Umstellung auf Bio zu Ende gegangen. Mit Unterstützung der Alnatura Bio-Bauern-Initiative werden die Jägers Demeter-Bauern – und gehen die Herausforderung voller Tatendrang an.

06.10.2015

Das sind die neuen ABBI-Bauern

Neue ABBI-Bauern

Im Juli haben wir darüber informiert, dass nach unserer ersten ABBI-Bauernfamilie, den Jägers aus Sulzbach-Laufen, neun weitere Höfe mit unserer Unterstützung auf Bio umstellen. Am 4. Oktober erhielten die neuen ABBI-Bauern offiziell ihre Förderpreise. Gefeiert wurde gemeinsam auf dem Schäferhof Mackensen, einem der geförderten Höfe. Wir gratulieren und wünschen den Landwirten viel Erfolg auf ihrem Weg zum Bio-Landbau! Die ABBI-Bauern stellen wir im Alnatura Magazin 2016 sowie bald unter alnatura.de/ABBI vor.

Die ABBI-Preisträger sind:

Daniel Brand, 18 ha, Weinbaubetrieb, Bockenheim an der Weinstraße, Rheinland-Pfalz
Karl und Bernd Locher, 82 ha, Ackerbau, Schweinemast und -zucht, Uttenweiler-Sauggart, Baden-Württemberg
Johanna und Thomas von Mackensen, 163 ha, Schäferei, Gomadingen, Baden-Württemberg
Theo Müller jr., 30 ha, Färsenmast, Getreide, Brilon, Nordrhein-Westfalen
Hubert Retzbach, 245 ha, Milchviehhaltung und Bullenmast, Krautheim, Baden-Württemberg
Matthias Scheffler, 637 ha, Rinder- und Legehennenhaltung, Harzgerode, Sachsen-Anhalt
Sina und Sven Schmidt, 52,8 ha, Milchviehbetrieb mit Waldwirtschaft, Hornberg, Baden-Würtemberg
Lorenz Sökefeld, 68 ha, Milchviehbetrieb, Borgentreich, Hessen
Hans Trumpfheller, Mutterkühe, in Zukunft Milchziegenhaltung und Käserei, Bad König / Momart, Hessen

22.09.2015

ABBI-Anekdoten (1): Ein Praktikant für den Uhlbachhof

Ein Praktikant am Uhlbachhof

Mit der Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) möchten wir den Bio-Landbau in Deutschland fördern. Ganz unverhofft wurden wir mit unserer Initiative jetzt auch zum Praktikumsvermittler. Wie es dazu kam? Den ganzen Juli zierte unsere erste ABBI-Bauern-Familie – die Jägers vom Uhlbachhof – auf großen Plakaten die Wände der Alnatura Super Natur Märkte. Das Plakat erregte auch die Aufmerksamkeit einer Alnatura Kundin in Wiesbaden – kommen doch die Jägers aus ihrem Heimatdorf Sulzbach-Laufen bei Schwäbisch Hall! Schnell war der erste Kontakt hergestellt und schon im August trat Dominik, Sohn der beherzten Alnatura Kundin, ein dreiwöchiges Praktikum am Uhlbachhof an. Der fand es "super, mal aus der Stadt weg zu sein."

09.09.2015

Sie kaufen – wir spenden

ABBI-Produkte

Wussten Sie, dass Sie die Alnatura Bio-Bauern-Initiative aktiv unterstützen können? Von jedem verkauften Alnatura Produkt mit "ABBI-Zeichen" spenden wir 1 Cent an das Förderprojekt. Übrigens: Immer mehr Alnatura Produkte werden in nächster Zeit zu ABBI-Produkten!

06.08.2015

Monatlicher Lesestoff zum Thema Bio-Landbau

Kartoffeln

Kennen Sie schon unsere ABBI-Serie im Alnatura Magazin? Seit Beginn des Jahres schreibt Prof. Dr. Hartmut Vogtmann monatlich einen Gastbeitrag zu Themen rund um den Bio-Landbau. Hier finden Sie den aktuellen und alle vergangenen Artikel.

30.07.2015

Neun neue ABBI-Bauern!

Neun neue Bio-Bauern gefunden

Die Alnatura Bio-Bauern-Initiative (ABBI) trägt weiter Früchte: Nach Familie Jäger, die ihren Uhlbachhof mit Unterstützung der Alnatura Bio-Bauern-Initiative auf den biodynamischen Landbau (Demeter) umstellt, erhalten nun neun weitere Bauern aus den verschiedensten Regionen Deutschlands eine Förderung. Mit Hilfe von ABBI kann so in den kommenden Jahren eine Fläche von rund 2.100 Fußballfeldern (ca. 1.500 Hektar) biologisch bewirtschaftet werden.

Insgesamt 50 Betriebe hatten sich für die Förderung beworben. Die neun ausgewählten, frisch gebackenen ABBI-Bauern decken das ganze Spektrum der Landwirtschaft ab: von der Schafzucht über Milchviehhaltung und Getreideanbau bis hin zum Weinbau. Die zukünftigen Bio-Betriebe treten zudem jeweils einem der anerkannten Bio-Anbauverbände wie Bioland, Demeter, Naturland oder Biokreis bei.

15.07.2015

EU-Bio und Verbands-Bio – wo liegt der Unterschied?

Welche Bio-Anbauverbände gibt es?

Jeder Bauer, der mit Unterstützung der Alnatura Bio-Bauern-Initiative seinen Hof umstellt, verpflichtet sich, sich durch einen der anerkannten Bio-Bauernverbände zertifizieren zu lassen. Die Anforderungen bei Verbänden wie Bioland, Demeter oder Naturland gehen weit über die Vorgaben der EU-Bio-Verordnung hinaus. Für Bio nach noch strengeren Richtlinien.

10.07.2015

Die Jägers werden Bio-Bauern (2)

Mit der Umstellung auf die biodynamische Wirtschaftsweise (Demeter) verändert sich für die Jägers einiges. Hier erfahren Sie, wie sich die Jägers den kommenden Herausforderungen stellen.

01.07.2015

Die Jägers werden Bio-Bauern (1)

Die ersten ABBI-Bauern: Lernen Sie Familie Jäger und ihren Uhlbachhof kennen!

11.02.2015

Der erste Bauer ist gefunden!

Familie Jäger

Das ging flott! Im Herbst letzten Jahres startete die Alnatura Bio-Bauern-Initiative. Und heute konnten wir auf der Nürnberger Messe "Biofach" bereits die erste ABBI-Bauernfamilie vorstellen: Die Jägers aus Sulzbach-Laufen stellen ihren Uhlbachhof auf die biologisch-dynamische Wirtschaftweise (Demeter) um - mit Unterstützung der Alnatura Bio-Bauern-Initiative.

01.10.2014

Gemeinsam Boden gut machen

Bio-Bauern gesucht

Unsere neue Initiative ist gestartet! Gemeinsam mit dem Deutschen Naturschutzring (DNR) e. V. unterstützen wir Bauern bei der Umstellung ihrer Höfe auf den Bio-Landbau. Die Initiative ist zeitlich unbegrenzt. Interessierte Landwirtinnen und Landwirte können sich für eine Förderung bewerben. Auch Alnatura Kunden können mitmachen und Bauern vorschlagen.