K3-Becher- Joghurtbecher und Co. mit weniger Kunststoff

Becher, gezeichnet

Nahezu alle Alnatura Milchprodukte stecken bereits in einem sogenannten 3-Komponenten-Becher (K3-Becher). Der besteht aus:

  1. Kunststoff-Becher
  2. Ummantelung aus Pappe
  3. Aluminiumdeckel

Durch die Pappummantelung wird der Becher stabilisiert und wir können einen viel dünneren Kunststoffbecher verwenden. Hierdurch wird Kunststoff eingespart.

Die dritte Komponente ist der kunststoffbeschichtete Aluminiumdeckel.

Eine besondere Herausforderung war die Umstellung auf K3-Becher beim Alnatura Joghurt auf Frucht. Da bei diesem Produkt der Fruchtanteil am Boden sichtbar sein soll, haben wir uns für einen K3-Becher entschieden, dessen wellenförmige Pappummantelung den Blick darauf frei gibt.

 

Spülen nicht nötig: richtige Entsorgung von Joghurtbechern:

Da Verpackungsmaterialien im Recyclingprozess gewaschen werden, ist es weder notwendig noch sinnvoll, Joghurtbecher und ähnliches vor dem Entsorgen zu spülen. Sie sollten "löffelrein" entsorgt werden. Das spart Wasser und Energie für die Warmwasserbereitung im Haushalt.

Zudem sollten die Verpackungsbestandteile – Kunststoffbecher, Pappmantel und Aluminiumdeckel – komplett voneinander getrennt und separat entsorgt werden, damit sie recycelt werden können: Becher und Deckel in der Wertstofftonne und Pappe im Altpapier.