Forscher unterm Blätterdach

Die BUND-Kreisgruppe Köln will mit dieser Forscherstation besonders Kindern das Leben auf den Bäumen und unter der Baumkrone näherbringen.

Platzhalter

Vögel beobachten, Insekten entdecken und die Ruhe genießen – wer in diese Welt eintauchen möchte, steigt einfach die Stufen des neuen Baumturmes im Schlosspark von Köln-Stammheim hinauf. Einige Meter über dem Boden erschließt sich den Besuchern auf der im Mai eingeweihten Plattform, die in eine Ahorngruppe gebaut wurde, eine ungewöhnliche Perspektive. Unter dem Blätterdach entdecken aufmerksame Beobachter zwei-, sechs- und achtbeinige Tiere. Die BUND-Kreisgruppe Köln will mit dieser Forscherstation besonders Kindern das Leben auf den Bäumen und unter der Baumkrone näherbringen. Bestimmungsbücher, Becherlupen, Federpinzetten und auch die Baumaterialien wurden mithilfe der Alnatura Kundenspende erworben. Im Frühjahr haben Freiwillige des BUND, Studenten verschiedener Fachrichtungen und eine Gruppe der Jugendhilfe Köln geplant, gesägt und gezimmert, bis die Holzkonstruktion auf dem Gelände der Naturstation des BUND schließlich stand. Seitdem berichten viele Besucher des Baumturmes von ähnlichen Erfahrungen: Wer für einige Momente still steht und sich auf die neue Situation einlassen kann, wird von den Bewegungen der Baumkronen und dem Rauschen des Windes zwischen den Blättern in den Bann gezogen, der Alltag tritt zunehmend in den Hintergrund, Gelassenheit stellt sich ein.

››› Gastbeitrag des BUND Köln