Hier steckt Sinn drin

Mit der Alnatura Bio 7 Initiative zeigen wir auf, wofür wir stehen: Für Lebensmittel, die auf einer ganzheitlichen Philosophie beruhend, die Werte und Produktionsweise der biologischen Landwirtschaft aufgreifen.

Platzhalter

Seit 30 Jahren setzen wir uns bei Alnatura für ein Wirtschaften ein, das insbesondere eines sein soll: "Sinnvoll für Mensch und Erde". Sinnvoll und initiativ wollen wir auch die Zukunft gestalten. Was wir damit meinen, das sagen wir mit der Alnatura Bio 7 Initiative. 

1. Sinnvolles Wirtschaften

Wir meinen, die Wirtschaft ist für die Menschen da, nicht umgekehrt. Dem Organismus Erde wollen wir mit Respekt begegnen; genauso wie den Menschen, für die wir unsere Güter und Dienstleistungen erbringen. Was wir tun, soll sinnvoll sein. 

2. Vielfältiger Bio-Landbau

Alnatura bietet ausschließlich Bio-Produkte an – von Anfang an. Warum uns der Bio-Landbau am Herzen liegt? Ganz einfach: Er gilt als die umweltschonendste Form der Agrarwirtschaft. Die Bio-Landwirtschaft ist Lebenskultur. Das, was sie hervorbringt, essen wir. Wie wir mit unserer Natur ­umgehen, ist unsere Verantwortung. Als Gründungsmitglied des Bund Ökologische ­Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und Mitglied bei der IFOAM (International Federation of Organic Agriculture Movements) unterstützen wir die weitere Entwicklung des Bio-Landbaus. Alnatura arbeitet bei vielen Produkten mit Verbandsware (zum Beispiel Bioland, Naturland, Demeter), um noch höhere Standards als die von der EU vorgeschriebenen zu erreichen. 

3. Ganzheitliche Verarbeitung

Bio hört für uns nicht bei der Landwirtschaft auf, sondern geht bei der Verarbeitung weiter: Klare Leitlinien gelten unter anderem für die Produktherkunft oder für die Zutaten. Wir verzichten bewusst auf einige Zusatzstoffe, die nach dem EU-Bio-Recht erlaubt sind.

4. Transparente Qualität

Unser Anspruch: Wir möchten, dass jeder die Zutatenliste unserer Produkte versteht. Wo immer in der Kennzeichnung möglich, sagen wir, wo die verarbeiteten Rohwaren herkommen, und wollen die Verbindung zum Ursprung unserer Lebensmittel wahren. Und wenn uns ein Fehler unterläuft, berichtigen wir ihn und stehen dazu. Um die Qualität unserer Produkte sicherzustellen, berät uns eine Gruppe unabhängiger Fachleute. Der "Arbeitskreis Qualität" stellt jede Produktidee auf den Prüfstand. Ein Produkt wird nur entwickelt, wenn die Experten die Rezeptur, das Verarbeitungsverfahren, die Herkunft von Zutaten und die Inhaltsstoffe als sinnvoll und ­vertretbar einstufen. 

5. Nachhaltiges Handeln

Wir versuchen, Nachhaltigkeit in allen Bereichen unseres Unternehmens zu implementieren: Wir nutzen Energie aus regenerativen Quellen. Bei Bauten und Einrichtungen ist der nachwachsende Rohstoff Holz der Werkstoff unserer Wahl. Verpackungsmaterial versuchen wir zu vermeiden, gehen sparsam damit um und achten auf Recyclingfähigkeit.

6. Partnerschaftliches Zusammenwirken

Respekt und ein ­fairer Dialog sind die Maximen unseres Handelns. Mit unseren Partnern – den Bio-Landwirten, -Verarbeitern, -Verbänden und dem Handel – arbeiten wir langfristig und kooperativ zusammen, mit vielen seit der ersten Stunde. Viele unserer Produkte wurden auf Anregungen unserer wichtigsten Partner hin entwickelt: unserer Kunden.

7. Aktive Mitgestaltung

Mit Mitmach-Angeboten und Initiativen für Mensch, Tier und Natur möchten wir Ihnen, unseren Kunden, die ­Möglichkeit geben, Ihrer Kreativität und Ihren Anliegen Ausdruck zu verleihen oder Gleichgesinnte zu finden.