Mangold-Ziegenkäse Tarte (2)

  • Zeitaufwand Zubereitungszeit
    30 Minuten
  • Zusatzaufwand Zusatzzeit
    30 min Backzeit
  • Schwierigkeit Aufwand
    ausgefallen
  • Nährwerte Nährwerte
    Keine Angabe

Zutaten

4 Portionen
  • 300 g Weizen (fein gemahlen)
  • ½ TL Meersalz
  • 1 Pck. Weinstein-Backpulver
  • 150 g Magerquark
  • 6 EL Öl (z. B. Alnatura Rapsöl)
  • 6 EL Milch
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Zwiebel
  • 750 g Mangold
  • Meersalz, Pfeffer
  • 1 Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 2 Eier
  • 300 g Ziegenfrischkäse
  • Kürbiskerne zum Bestreuen

Zubereitung

Mehl mit Salz und Backpulver mischen. Quark, Öl und Milch cremig rühren, das Mehlgemisch nach und nach mit den Händen unterkneten. Eine mit Backpapier ausgelegte Springform mit dem Teig auskleiden. Zwiebel schälen und würfeln, Mangold putzen und in feine Streifen schneiden. Gemüse in etwas heißem Öl kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, etwas abkühlen lassen. Eier mit Ziegenfrischkäse grob verquirlen, unter die Gemüsemasse mischen und auf dem Teig verteilen. Mit einigen Kürbiskernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 30 Minuten backen.

Tipp

100 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten fein hacken und unter die Gemüsemasse mischen.

Bewertung & Kommentare (2)

  • 18.06.2013 12:52:56 | Anonymous

    Diese Tarte schmeckt großartig. Wir haben sie letzte Woche gleich zwei Mal hintereinander gemacht :) ...weiterlesen

  • 20.06.2012 18:22:48 | Anonymous

    Mit Mehl der Type 550 anstelle von frisch gemahlenem Weizen ist der Rand schön knusprig geworden. Zusätzlich zur Petersilie kam in meine Füllung noch Thymian und Rosmarin hinein. Gesalzen werden muss nicht so stark, wenn man dem Mangold und den Zwiebeln die am Rezeptende vorgeschlagenen getrockneten Tomaten zufügt.

    Vorgegebene Temperatur und Backzeit haben zu einem perfekten Ergebnis geführt, und das, obwohl ich das Rezept halbiert hatte. Der (abgewandelte) Geschmack war klasse. Beim nächsten Mal werde ich mich mit den Kräutern ans Original halten, die getrockneten Tomaten mal weglassen und dann erneut berichten.

    Mit den 30 Minten für die Zubereitung bin ich übrigens nicht ausgekommen.
    ...weiterlesen

Eigene Bewertung abgeben

Hinweis: Erscheint unter Ihrem Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse erscheint nicht bei der Bewertung, sondern wird lediglich für Rückfragen seitens Alnatura benötigt.

 
Mit dem Absenden der Bewertung stimmen Sie den Teilnahmebedingungen zu.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie Ihre Bewertung mit einem Kommentar über das Bewertungsformular an Alnatura absenden, gewähren Sie Alnatura ein nicht-ausschließliches, zeitlich unbefristetes, kostenfreies Nutzungsrecht zur Veröffentlichung Ihres Kommentars.

Mit diesem Nutzungsrecht gestatten Sie Alnatura, Ihren Kommentar im Zusammenhang mit dem bewerteten Produkt durch Verbreitung, Sendung und öffentliche Zugänglichmachung zu veröffentlichen. Alnatura ist damit berechtigt, Ihren Kommentar auf Internetseiten und in Sozialen Medien wiederzugeben, die Alnatura im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit nutzt. Dies schließt das Recht ein, Ihren Kommentar an den Betreiber bzw. Hersteller des betreffenden Mediums weiterzugeben. Außerdem ist Alnatura befugt, Ihren Kommentar für den Zweck der Veröffentlichung zu vervielfältigen und, soweit dies aus Rechtsgründen erforderlich ist, durch Kürzungen zu bearbeiten. Alnatura behält sich eine redaktionelle Prüfung und Bearbeitung der Bewertungen vor. Nicht veröffentlicht werden: Kommentare mit Telefonnummern, (E-Mail-/WWW-)Adressen oder werbliche Inhalte sowie beleidigende Kommentare oder Diskussionen. Eine weitergehende Nutzung findet ohne Ihre vorherige Zustimmung nicht statt.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Nutzen Sie bei Fragen an Alnatura oder allgemeinen, nicht produktbezogenen Kommentaren sowie bei Reklamationen bitte unser Kontaktformular und nicht die Bewertungsfunktion.