09.11.2017

Familie Wendt stellt sich vor

"Für mich gehört eine vielseitige Tierhaltung zum ökologischen Landbau dazu."

Der Bioland-Hof von Hans-Peter Wendt in Brandenburg blickt auf eine 300-jährige Familiengeschichte zurück. Der Bio-Hof liegt in der seenreichen Landschaft der Uckermark und beherbergt neben Rindern, Schweinen und Schafen seit Kurzem auch Legehennen. Diese sind in drei stationären Ställen und einem mobilen Stall untergebracht. Am liebsten halten sich die Hühner im Freien auf. Hierfür steht ihnen eine weitläufige Auslauffläche mit Streuobstwiese zur Verfügung, wo auch zahlreiche Kräuter gedeihen. Diese sind eine würzige Beilage zum Bio-Futter der Hühner und gleichzeitig eine schmackhafte Medizin. "Die besondere Kräutermischung verbessert die Tiergesundheit, und das schmeckt man", so der überzeugte Bio-Bauer. Die Hennen können "ihre" Wiese bis in den letzten Winkel nutzen und natürliche Schutzräume in dem abwechslungsreichen Biotop aufsuchen. Familie Wendt beteiligt sich aktiv am Dorfleben und unterstützt soziale Einrichtungen vor Ort. Sohn Oskar wird den Bioland-Betrieb weiterführen. Die nächste Generation ist schon auf dem Hof und seinen Streuobstwiesen zu Hause.

  • Carmzow-Wallmow, Brandenburg
  • Bioland-Betrieb seit 1990
  • Bio-Legehennenbetrieb seit 2015
  • 3 Ställe (davon ein Mobilstall)
  • 5 Herden (eine im Mobilstall)
  • Küken-Aufzucht durch LSL Rhein-Main
  • Bioland-Zertifizierung